Neben den Finalwettbewerben in allen acht Sportarten lag heute ein Fokus auf Unified Sports® – eine Initiative von Special Olympics, um sowohl in Mannschafts- als auch Individualsportarten Menschen mit und ohne geistige Behinderung das gemeinsame Sporttreiben im Team zu ermöglichen.

Nachdem alle Mitglieder der zwölf Teams beim Unified Medien Schneeschuhlauf bereits gezeigt hatten, wie viel Spaß man bei Unified Sports® Angeboten haben kann, ging es beim danach stattfindenden Unified Thementreff in der Max Aicher Arena zu der Demonstrations-Sportart Stocksport.

Nach einer kurzen Regeleinweisung von Alexander Schäfer und Franz Stenzel, den Bayerischen Koordinatoren für Stocksport, verteilten sich die acht Mannschaften mit jeweils zwei Athleten und zwei erfahrenen oder neuen Partnern auf drei Bahnen und legten los. „Stocksport eignet sich hervorragend für das Unified Sports® Programm, weil es für Jedermann leicht zu erlernen ist und man gemeinsam schon sehr schnell Erfolge feiern kann“, so Ursula Kuntner, Mitglied des Organisationsteams für die Demonstrations-Sportart. „Ich würde mir wünschen, dass wir nach der außergewöhnlich guten Resonanz in Inzell bei den nächsten Nationalen Spielen Stocksport als offizielle Sportart anbieten können“ erklärte die DESV-Jugendwartin anschließend.

Daniel Stanev, Referent Inklusion im Sport von Special Olympics Deutschland (SOD), erläuterte das Ziel des Thementreffens: „Wir haben die Demonstrations-Sportart Stocksport für den Unified Thementreff gewählt, damit sich erfahrene Unified Athleten und potentielle neue Partner kennenlernen und dabei vor allem gemeinsam Spaß haben. Wie die Unified Wettbewerbe in den verschiedenen Sportarten wird auch dieses inklusive Mitmachangebot mit seinem regen Zulauf dazu beitragen, dass Unified Sports® bei Special Olympics Deutschland Stück für Stück weiter wächst.“ Er selbst konnte heute erleben, wie es ist in einer Mannschaft mit Menschen mit geistiger Behinderung Sport zu treiben: „Obwohl wir uns alle vorher nie begegnet waren, erzeugten gemeinsame Erfolgserlebnisse und der darauf folgende Jubel schnell ein starkes Teamgefühl.“

Mit dabei war auch Nicole Peters, langjährige Unified Snowboard Athletin vom Ski Club Lintorff, die über ihren Partner Julian Weidenfeld sagt: „Wir haben vor sechs Jahren in Inzell das erste Mal zusammen bei Wettbewerben im Snowboard mitgemacht. Es ist toll, wieder mit ihm hier zu sein und zu wissen, dass ich mich auf meinen Unified-Partner verlassen kann!“ Dass die beiden ein gutes Team sind, zeigt auch die Tatsache, dass sie heute bereits die Silbermedaille geholt haben. Morgen geht es dann in den letzten Wettbewerben die beiden Snowboarder nochmal um alles: „Wer weiß…vielleicht holen wir morgen sogar Gold!“

Quelle: http://specialolympics.de/inzell2015/aktuelles/news/2015/03/unified-thementreff-in-der-max-aicher-arena/

Categories: Special Olympics