Ab 01.06.2020 gibt es eine Personaländerung in der DESV Trainerriege. Wir konnten einen neuen „alten“ Trainer für die neuinstallierte Position des Koordinator – Leistungssport gewinnen und freuen uns, euch heute Roland Fischl ein bisschen näher vorstellen zu dürfen.

 

Persönliches:  
geboren am: 10.11.1978
wohnt in: Gotteszell
Beruf: selbständiger Maurermeister
Familienstand: In einer Beziehung

Sportliches:
Verein: EC Blau-Weiß March
Position: jede Position
größte sportliche Erfolge als Spieler:
Europa-Cup Sieger 2019, Bundesligameister 2020

Trainer:
seit: 2013
größte Erfolge als Trainer:
9 x Europameister und 8 x Vize-Europameister mit der Jugend U16 und U19

 

5 Fragen an Roland Fischl:

  • Warum hast du dich nach 2 Jahren Trainer „Abstinenz“ wieder dazu entschlossen, den freien Posten zu übernehmen und was sind deine Aufgaben?
    Es ist eine reizvolle Aufgabe. Da ich bereits als Jugendtrainer im DESV tätig war, ist das jetzt eine Möglichkeit mit all den Jugendlichen im Herrenbereich weiter zu arbeiten.
    Neben dem „klassischen“ Trainerposten werde ich auch bei der Maßnahmenplanung mitarbeiten und das Bindeglied der Trainer und Fachwarte zur Geschäftsstelle und dem Präsidium darstellen.

 

  • Wo siehst du den deutschen Stocksport momentan?
    Nach dem Ergebnis der letzten Weltmeisterschaften sind wir bei den Damen die Nummer Eins und bei den Herren leider nur die Nummer Drei. Da gibt es natürlich nur eine Devise und die heißt angreifen und die Nummer Eins zurückerobern, denn in Deutschland sind sehr viele gute Jugendliche Stockschützen mit großem Potenzial für ganz oben vorhanden.

 

  • Welche Ziele hast du?
    Da man in den letzten Jahren eine sehr starke Jugend aufgebaut hat, sollte man versuchen, diese Jugendlichen im Herrenbereich mit einzubauen und den Vorsprung der Jugend, gegenüber den anderen Nationen auszunutzen und wenn möglich im Herrenbereich dadurch wieder an die Spitze zu kommen. Denn es steht ja Olympia vor der Tür.

 

  • Glaubst du an die große Chance Olympia?
    Natürlich, denn was in den letzten Jahren hierzu geleistet worden ist, fehlt jetzt nur noch die Vollendung. Die Aufnahme ins Olympic Movement ist bereits erfolgt und die Vorstufe zu Olympia erreicht. Den letzten Schritt wird die IFI zusammen mit den Nationenverbänden noch gehen.

 

  • Wo siehst du den größten Handlungsbedarf im Deutschen Stocksport?
    Im Jugendbereich. Dort muss man an die Schulen herantreten und versuchen, in das Schulsport-Programm aufgenommen zu werden. Einige Versuche in der Vergangenheit sind ja bereits sehr gut gelaufen. Diese sollten wieder aufgenommen und vertieft werden. Dazu ist es notwendig die geeigneten Strukturen zu schaffen.
Categories: DESV-NewsDESV.info